Gründe für's Freibaden

– Abkühlung – Nostalgie – Geselligkeit – neuer Bikini – einfach so halbnackt rumliegen – und wenn man getrocknet ist wieder ins Wasser springen – Nervenkitzel (es soll diese Jahr besonders viele Badeunfälle geben) – ergo auch Extremsportart – Brausepulver und Pommes – man kann… Read More »Gründe für's Freibaden

Notiztafelblume selbstgemacht

Gerade habe ich eine Blume beim Impressionen.de Versandt entdeckt gehabt, die mir für den Flur als Notizdeko sehr gut gefallen würde und meiner Meinung nach auch ganz schick aussähe. Einfach aus ner mitteldicken Tischlerplatte ausgesägt, ordentlich geschmirgelt und dann mit Tafellack angepinselt. Das ganze wird… Read More »Notiztafelblume selbstgemacht

Selbstmarketing am Abgrund

Morgen besuche ich das Robbie Williams Konzert in Hamburg! Tja und damit beginnt die Misere. Jahrelang habe ich am intellektuellen, spaßbefreiten Image gearbeitet, mir den Kölner Karneval nur in kleinen Dosen gegönnt, die Charts vehement abgelehnt, Ausstellungen besucht, bei jeder Gelegenheit die Nase in ein… Read More »Selbstmarketing am Abgrund

BeeGees mit mehr Beat

heißen ganz klar Beatcheese, sacht das Firmenfachgesimpel. In diesem Zug kamen wir auch in das außergewöhnliche optische Erlebnis der deutschen BeeGees Seite. Nachtrag Januar 2011: Gerade nochmal geschaut. Die Seite verleitet einen immer noch erfolgreich zur illustrierten Reaktion. Wieso hab ich damals eigentlich nicht Beatcheese… Read More »BeeGees mit mehr Beat

Das Focus Prinzip

Vor Focus war der Spiegel ein Buch, dann kam mit dem Focus auch hier der Wandel zu Infohäppchen, Bildern, Charts – der Leserzeit freundlichen Aufbereitung, was der Qualität der Information ja keinen Abbruch tun muss. So soll es auch hier sein. Ich mag meine eigenen… Read More »Das Focus Prinzip

42 oder wo hört die Allgemeinbildung auf?

So würde ich wohl meinen Vater bei Rätseln um Otto den II befragen, aber auf keinen Fall wenn´s um Sport geht. Andererseits scheiden bei Otto dem II meine Altersgenossen zum Großteil aus. Wobei ich noch nie nachgefragt habe sondern einfach davon ausgehe.
So ging ich also auch davon aus mein Kollege würde die Anspielung auf die 42 in meiner Antwort verstehen. – Mitnichten!!!